Dienstag, 15. Mai 2012

Rezension: Succubus Blues: Komm ihr nicht zu nah



Autor: Richelle Mead
Verlag: Egmont Lyx
Originaltitel: Succubus Blues
Reihe? 1/6
Seiten: 416
Ausführung: Kartoniert
Preis: 9,95 € 
ISBN: 978-3-8025-8231-8



Kurzbeschreibung:

Für einen Dämon hat es Georgina nicht schlecht getroffen. Als Sukkubus liegen ihr alle Männer zu Füßen. Dumm nur, dass sie jedem, der sich von ihr verführen lässt, die Lebensenergie aussaugt. Georgie hat ihr dämonisches Dasein deshalb ziemlich satt. Sie wünscht sich sehnlichst einen festen Freund. Als ihr Lieblingsautor Seth Mortensen in die Stadt kommt, ist Georgie absolut hingerissen von ihm. Aber wie kann sie sich ihm nähern, ohne ihn in Gefahr zu bringen?

Über die Autorin:

Bevor sie zum Shootingstar der Fantasy-Szene wurde, hatte Richelle Mead (geboren 1976 in Michigan) schon einige Karriereansätze hinter sich: Kunst und Religion hatte sie studiert, und auch eine Ausbildung als Lehrerin genossen. Mythologisches und Geheimnisvolles hatte sie aber schon immer fasziniert, und irgendwann wagte sie dann den Schritt in ein Genre, zu dessen Topautorinnen sie heute gehört: Urban Fantasy. Teenager und junge Erwachsene verschlingen ihre Werke, seien es die Bände der Romanserie "Vampire Akademie", die "Georgina Kincaid"-Reihe oder die Folgen der "Dark Swan Novels".

Meine Meinung:

Als riesiger Vampire Academy Fan und seit neustem auch begeisterte Bloodlines Leserin, war mir klar dass ich noch mehr Bücher von Richelle Mead lesen will, bzw. muss! Also musste der Auftakt ihrer Succubus-Reihe her. Entschieden habe ich mich für die (von den Covern her viel ansprechendere) Ausgabe des Egmont Lyx Verlags. Man kann aber auch gerne zu der Ausgabe des anderen Verlags greifen, denn dort wurden schon alle Bände der Hexalogie ins Deutsche übersetzt. Aber bei den schönen Covern vom Lyx Verlag, macht das Warten auf die Fortsetzungen Spaß. (Band 4 ET. Januar 2013)

Gleich zu Beginn des Buches merkte man, dass die Zielgruppe eine ganz andere als bei den Vampire Academy Büchern ist. Eher für "Erwachsene" angelegt, wurden Wörter wie ficken etc. ganz offen verwendet und kommen häufig zu Gebrauch. Auch die Sex Szenen wurden sehr ausführlich beschrieben. Hier ging es manchmal echt heftig zu. Im Bus oder im Park sollte man die Bücher nicht lesen, denn rote Ohren sind hier Garantie. Die Altersempfehlung liegt ganz klar bei (frühestens) 16 Jahren. (
In die Sparte  Erotik-Fantasy würde ich das Buch aber nicht stecken!)

Richelle Mead brachte wieder einmal ihren ganz eigene Touch mit in die Geschichte ein. Ihr Schreibstil ist sehr deutlich und ausdrucksstark. Die Mischung wurde gewürzt mit der gewohnten Portion Humor. Die Dialoge sind anspruchsvoll, wenn man aufmerksam liest kann man aber jeder Zeit folgen. Alles war flüssig und Leselängen gab es kaum. Wirklich alles hat die Autorin eingebunden: Dämonen, Vampire, Kobolde und Engel. Eine Nette Abwechslung, die in dieser Kombination wirklich für einiges an Lachern sorgte!

Die Charaktere waren wie üblich Meads größte Stärke. Sie müssen nicht mal aus der Menge herausragen, man mag sie auch so. Sie waren alle sehr authentisch und ich habe sie während des Lesens total in mein Herz geschlossen. Protagonistin Georgina (die in der Ich-Form erzählt) war wirklich sehr Sympathisch. Sie war herrlich schlagfertig, so habe ich es am liebsten!! Ihre Sprüche waren oftmals witzig, wirkten dabei aber nicht gewollt. Ich mochte sie wirklich gerne. Über die Männlichen Charaktere muss ich wohl nichts sagen. Sie waren alle ziemlich gutaussenden und ja, das übliche halt. Da Seth ein Autor ist, konnte er bei mir doppelt Punkten. So was lässt das Leserherz doch gleich viel höher schlagen, nicht wahr? :-) Hach, - ich finde keine Worte! 

Der Klappentext verrät ja schon einiges, und eigentlich hat man auch schon so eine Ahnung wie alles ausgeht. Aber Richelle Mead hat einige Unvorhersehbare Handlungstränge eingebaut. Ein großes Manko ist der Spannungbogen. Gerade am Anfang war der wenig bis garnicht vorhanden. Oft war alles zu vorhersehbar um spannend zu wirken. Der Showdown am Ende war aber wirklich Klasse, und spätestens als die letzten 150 Seiten angebrochen waren, war ich total gefesselt. Von mit gibt es 4 Sterne, es bleibt aber noch Luft nach oben! :-)

Kommentare :

  1. Ich fand das Buch auch recht gut. Aber bei den ganzen Sexszenen hätte ich auch am Liebsten einfach nur umgeblätter ohne zu lesen xD Immer wenn solche Szenen sind, schaue ich mich vorsichtig um, als würde ich bei irgendwas ertappt werden ^_^

    AntwortenLöschen
  2. klingt toll! :)

    und echt hübscher Blog! :)
    würde mich sher freuen wenn du bei mir vorbeischauen würdest und bei meinem über 760 Leser Gewinnspiel mitmachen würdest :)
    ttcybeauty.blogspot.com

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. @Dani, Genau so geht es mir auch bei solchen Szenen. :D

    AntwortenLöschen

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove