Montag, 28. Mai 2012

Kurzrezension: Eulenflucht: Durch die Nacht



Autor: Emily Kay
Übersertzung: -
Verlag: Elyson Books
Originaltitel: -
Reihe? Band 1/3
Seiten: 256
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 12,90 €
ISBN: 978-3942602136





Kurzbeschreibung:
Immer wieder träumt Mae den gleichen Albtraum, der scheinbar keine Verbindung zu ihrem Leben hat. Und trotzdem lassen sie die Traumbilder und Gefühle nicht los. Wenig später tauchen Sam und Konrad auf - zwei rätselhafte Brüder. Mae spürt vom ersten Augenblick eine Anziehung zu Sam, die sie sich nicht erklären kann. Noch ahnt sie nicht, dass die Brüder ein dunkles Geheimnis umgibt, das mit ihr verbunden ist. Ein Schicksal, das nicht gebrochen werden kann. Eine Liebe gegen jede Vernunft. Denn sie zerstört die Menschen, die sie liebt. 

Über die Autorin: 
Emily Kay gehört zu der Generation der Kassettenkinder. Im Alter von drei Jahren bekam sie ihr erstes batteriebetriebenes Tonbandgerät geschenkt und ist seitdem bekennende Anhängerin deutscher Hörspielserien. Seit ihrer ersten Begegnung mit Rüdiger, dem kleinen Vampir von Angela Sommer-Bodenburg, schlägt ihr Herz für den Zauber der Nacht. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Anglistik, Germanistik und Pädagogik und leitete ein Bildungsinstitut. Heute lebt sie mit ihrer Familie und zwei Katzen mitten im Ruhrgebiet und widmet sie sich der Schreiberei. Ihr Debut "Eulenflucht - Durch die Nacht" ist der Auftakt einer fantastischen Trilogie. 

Meine Meinung:
Schreibstil:
Zu Anfang war der Schreibstil recht angenehm zu lesen. Sehr flüssig und Schwungvoll. Doch schon nach ein paar Seiten, stachen mir die ersten negative Aspekte ins Auge.1 Wären da die etlichen Rechtschreib bzw. Satzzeichenfehler. So was darf bei einem Buch einfach nicht sein. Für 12,90 € bei gerade mal 250 Seiten, erwarte ich als Käufer auch schon eine gewisse Qualität. 2. Es wurde viel zu viel auf bedeutungslosen Sachen eingegangen. Es muss nicht in 1000 Sätzen beschrieben werden, wie eine Bettwäsche aussieht. (Beispiel!) Der Schreibstil konnte schon nach wenigen Seiten absolut nicht mehr Punkten. Während der Prolog noch sehr verlockend klang, war der Rest die reinste Qual.

Handlung:
Die Handlung war wohl die größte Schwäche des Buches. Die ellenlangen Gefühlsbeschreibungen nahmen einem neben dem ganzen viel zu übertriebenen Kitsch, die (wenn sie denn dann mal aufkam) Spannung. Außerdem, kamen mir einige Handlungsstränge des Buches seeeeehr bekannt vor. (Twilight *hust*) Die Tagebucheinträge, waren mal eine nette Abwechslung ... Allerdings wiederholten sie nur das zuvor geschriebene Kapitel. Auch sie waren voller Kitsch. Da fragte man sich manchmal wie alt die Charaktere eigentlich waren? 10 oder 18? Ich tippe ja auf ersteres ... 
Da die Protagonistin ja sooooo Dolle verliebt war, hätte man als Leser ja ein paar Romantische Momente erwartet. Aber nichts da. Die Lovestory bestand nur aus Ansmachten von Maes Seite. Keine Umarmung, kein Kuss, keine romantische Szene. NICHTS! Man sah alles nur durch die Rosarote Brille von der 18 (!!!) Jährigen Mae.

Charaktere:
Muss ich noch viel sagen? Mae hat sich als sie das erste Mal auf Sam traf, in ein schmachtendes Kleinkind verwandelt. Hier wieder die Frage: Wie alt war sie doch gleich? Ständig wurde sie rot, und viel sogar fast in Ohnmacht. Jaaa, alles klar. Sie konnte nicht mehr klar denken und ich weiß nicht, sie verhielt sich total dämlich. Wie wenn 8 Jährige Mädchen auf Justin Bieber treffen. Und das bei Sam. An dem hat mir gar nichts gefallen. Weder sein total übertriebenes Bad-Boy verhalten, dass gar nicht so Bad war, sondern eher albern, noch sein "ach so heißes aussehen". Und Mea und Sam in Kombi war ein Albtraum pur! Da waren mir selbst Bella & Edward lieber. Zwischen den beiden gab es wie schon gesagt nichts romantisches. Es beruhte alles auf Oberflächlicher ebene. - GÄÄÄHN. Ich frage mich heute immer wieder, wiso zum Teufel habe ich dieses Buch gelesen? Ich bereue es, und hätte die Zeit lieber für ein anderes Buch "geopfert"!

Pro
  • Ein schönes Cover, das ich den ganzen Tag anschmachten könnte ...
Kontra:
  • Auch wenn es hart klingt, aber so ziemlich das ganze Buch war ein Kontra!
Bewertung:
Schreibstil: 1,5 von 5
Handlung: 1 von 5
Charaktere: 1 von 5
Lesevergnügen: 0 von 5

Kommentare :

  1. Über das Buch habe ich bis jetzt fast nur Negatives gehört. Tut mir echt leid, dass du dafür deine Zeit opfern musstest...
    Trotzdem fand ich die Rezi sehr unterhaltsam :)

    AntwortenLöschen
  2. Kann Fina nur zustimmen :)
    War echt lustig, deine Rezi zu lesen! :D Ich lasse wohl lieber die Finger von diesem Buch!

    AntwortenLöschen
  3. Naja, wenigstens hast du ein besonderes Cover im Bücherregal^^

    AntwortenLöschen
  4. Mist, das Buch liegt ziemlich weit oben auf meinem SuB und eigentlich will ich es trotz der ausschließlich schlechten kritiken lesen. Das Cover ist einfach so schön :D

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch ist leider wirklich totale Zeitverschwendung,seufz,leider.

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Rezension :)
    Ich liebe einfach so sarkastische Rezis :D
    Habe schon öfter gehört, dass das Buch richtig schlecht sein soll :D Aber das Cover ist richtig schön, was einen total falschen Eindruck überbringt. Es verwundert mich immer, wie sehr die Verlage einen täuschen können.

    LG, Feyza

    AntwortenLöschen
  7. @Fina, dankeschön :-D Also das mit der Zeit opfern kann man jetzt nicht mehr änder. Aber dafür wissen andere jetzt das sich das Buch echt nicht lohnt. :-D

    @Selina, Kauf dir für die 13 € lieber ein anständiges Buch. Und auch dir ein danke, freut mich das dir meine Rezi gefallen hat. :-)

    @Egoliquida, Davon habe ich leider nichts mehr, habe das Buch schon weiter gegeben. :-)

    @sanny, Ja so ging es mir auch. Wollte das Buch auch unbedingt lesen, gerade weil das Cover so schön ist. Aber es kommt eben auf die Inneren Werte an. :-D

    @misakitty, jep, ich empfehle es wirklich niemandem weiter. :-)

    @The Blogging Books, dankeschön. :-D
    Ja mit dem Cover finde ich auch sehr ärgerlich. Gerade in letzter Zeit, frage ich mich manchmal was die Verlage sich denken. Siehe auch das Cover zu Angelfire 2. :-D Aber hier passt das Sprichwort: Außen Hui, innen PFUI! :-)

    AntwortenLöschen
  8. Ach du liebes Lischen..
    So eine schlechte Bewertung habe ich ja noch nie gesehen... Aber wenn es gerecht ist, muss man das ja auch den anderen Lesern so sagen ;)
    Ich habe übrigens ein bisschen Werbung für Dich und deinen Blog gemacht. Ich hoffe das ist ok ?
    Grüßchen
    Nicole ♥

    AntwortenLöschen
  9. Dito!! Meine Meinung.. Leider auch eines meiner 1 Stern Bücher. Schade :-(

    AntwortenLöschen
  10. @Lesemaus95, Zu dem Buch habe ich schon so einige schlechte Rezis gelesen. Und bei dem Buch ist es (leider) gerecht. :-/

    @Damaris, Ja, das Cover verspricht wirklich mehr. Ich habe mich auch das Buch gefreut, aber na ja, das war wohl nichts. :-(

    AntwortenLöschen
  11. @Isabel Ja ich habe bis jetzt auch nur schlechtes davon gehört. Obwohl der Klappentext ja eigentlich vielversprechend klingt... :(
    Naja trotzdem war deine Rezi echt kasse zu lesen ;)
    Grüßchen
    Nicole ♥

    AntwortenLöschen

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove